Monday, December 23, 2019

Happy Holidays!

Happy Holidays to you all! 
May you stay cozy and warm during this winter season.

Thursday, December 12, 2019

“Eine Kiste voller Weihnachten”: Eindrücke von der Buchpremiere, meine eigenen Dresdner Pappen und die Geschichte vom Bild das es nicht gibt (und zum Schluß noch ein Eisdrache)

Die Buchpremiere im wunderschönen Festsaal von Schloß Reinhardtsgrimma (Foto: K. Schlott)

Es war eine wunderbare Buchpremiere auf Schloss Reinhardtsgrimma. Ich habe mich riesig gefreut, dass ich Dresden und dem schönen Erzgebirge einen kurzen Besuch abstatten durfte. Im Gepäck hatte ich meine Skizzen und Bilder vom Buch, die zur Einstimmung auf die Lesung von Ralf Günther schon im Vorraum auf die Wand projiziert wurden.
Im Vorraum stimmten die Bilder aus dem Buch auf die Lesung ein...

Außerdem hatte ich mein Skizzenbuch mitgebracht, um einige Eindrücke der Lesung einfangen zu können:


Alles ist vorbereitet für die Lesung...
   
Josefine Gottwald stimmt ihre Gitarre kurz vor Beginn der Veranstaltung.

Ralf Günther begann seine Lesung mit einer persönlichen und das Datum (der Mauerfall jährte sich an diesem Wochenende zum 30. Mal) ehrenden Einführung, und erzählte, wie er kurz nach dem Fall der Mauer in Dresden seine Heimat fand. 
Ralf Günther begrüßt das Publikum. (Foto: K. Schlott)

Da ich vom Text bisher nur die Rohfassung kannte(dazu später noch mehr), war die Lesung sehr spannend für mich, denn es gab neue und veränderte Szenen, und ich konnte die Geschichte geniessen, fast als würde ich sie zum ersten Mal hören. 

Während der Lesung...

Josefine Gottwald begleitete die Veranstaltung mit irischen Weihnachtsliedern, und machte meine Vorfreude auf die Weihnachtszeit umso größer!

Josefine Gottwald singt zu Beginn und Ende der Lesung.
Im Anschluß an die Lesung führte Katharina Schlott, die stellvertretende Programmleiterin des Kindler Verlags, durch ein kurzes Interview mit Herrn Günther und mir. 

Katharina Schlott führt durch ein Interview mit dem Autor und mir. (Foto: K. Schlott)

Unter anderem sprachen wir auch über den Ablauf bei der Illustration eines solchen Buches: 

Von der ersten "Thumbnail -Skizze zum fertigen Bild...

Da die Produktionszeiten für dieses Buch vergleichsweises kurz und zusätzlich zeitlich fest gebunden sind (soll heißen: das Buch muss innerhalb eines Jahres fertig sein und an einem festen Termin vor Weihnachten erscheinen, es kann natürlich nicht einfach ein paar Monate später erscheinen), muß ich den Text so früh wie möglich bekommen, um mit meiner Arbeit beginnen zu können. Meist bekomme ich daher erstmal eine “Rohfassung” des Textes, an der sich oft noch einiges ändert. 

Die Skizze, die ich zu der Abschlussszene angefertigt hatte.

So geschehen im Fall von “Eine Kiste voller Weihnachten”. Das Buch hatte ursprünglich eine andere Schlussszene, und der Autor, Verlag und ich waren uns einig, dass wir das Buch auch gern mit einer Illustration dieser Szene beenden wollen. In der Endfassung des Textes wurde diese Szene dann aber herausgenommen. Zeitgleich hatte ich allerdings schon meine Illustrationen fertiggestellt. So gibt es nun also dieses Bild, das es nicht gibt:

Das Bild, das es nicht gibt...
Ich bin übrigens sehr zufrieden mit dem “neuen” Ende, und ich überlasse es euch, euch zu überlegen, was wohl in der ursprünglichen Szene passiert ist.

 Zum Abschluss der Lesung beantworteten Herr Günther und ich Fragen vom Publikum und signierten natürlich Bücher. Da ich gerne etwas in die Bücher zeichne dauert das Signieren bei mir immer etwas länger. 
Zum Abschluss der Veranstaltung wurde signiert... (Foto: K. Schlott)

Um die Wartezeit zu verkürzen hatte ich meine Original-Skizzen und -Bilder kurzerhand auf dem Flügel ausgebreitet und alle hatten die Gelegenheit, sich alles genau anzukucken. Es ergaben sich noch viele Fragen und anregende Gespräche, ganz herzlichen Dank an alle für die Geduld und das Interesse!

Der Autor(rechts) unterhält sich mit einigen Besuchern.

Frau Schlott vom Kindler Verlag hatte auch noch eine Überraschung mitgebracht: Echte Dresdner Pappen als Dekoration und Mitgebsel. Ich hatte mir durch die Recherche für das Buch viel Bildmaterial zu den Dresdner Pappen angeschaut, aber es war großartig, sie sich direkt anschauen und in der Hand halten zu können. Die Pappen sind erstaunlich stabil und dabei mit unglaublich viel Detail gefertigt. Wieder zuhause erreichte mich dann einige Tage später ein Überraschungspäckchen von Rowohlt mit meinen eigenen Dresdner Pappen, ganz herzlichen Dank dafür!

Meine eigenen Dresdner Pappen...

Am Tag nach der Lesung hatte ich noch einige Stunden Zeit, und schicke einen ganz herzlichen Gruß und Dank an Ralf Günther und Josefine Gottwald, die mir noch Pfunds Molkerei zeigten (bis dahin hatte ich nur Bilder der Räumlichkeiten gesehen. Es ist wirklich der schönste Milchladen der Welt!):

Meine Illustration der Szene, die in Pfunds Molkerei spielt...

Außerdem hatten sie noch einen alten Bekannten dabei:

Wiedersehen mit einem alten Bekannten!

Außerdem hatten sie noch einen alten Bekannten dabei:Es ist immer, als würde ich einen alten sehr guten Freund treffen, wenn ich ein Buch wiedersehe, dass ich illustriert habe. Wenn dieses Buch dann noch vom Besitzer geliebt und viel gelesen wird, macht mich das sehr glücklich. 

Ich habe mich sehr gefreut, den Eisdrachen einmal wieder zeichnen zu dürfen!

Thursday, November 07, 2019

Buchpremiere von "Eine Kiste voller Weihnachten"

Endlich ist es soweit, am 8.11. wird auf Schloss Reinhardtsgrimma die Buchpremiere von "Eine Kiste voller Weihnachten" gefeiert, und ich freue mich riesig, dass ich dabei sein darf!

Die Einladung zur Buchpremiere

Es wird ein wunderschönes Programm geben, natürlich mit einer Lesung aus dem Buch, aber auch mit musikalischem Rahmenprogramm und einem kleinen Einblick in die Arbeit an den Illustrationen. Ich werde auch einige Originale mitbringen.

Einige der Skizzen und Originalarbeiten werde ich zur Ansicht mitbringen...

Inzwischen habe ich das Buch auch schon in den Buchhandlungen entdeckt:

Das neue Weihnachtsbuch hier bei Thalia auf dem Weihnachtstisch

Es ist immer wieder etwas Besonderes für mich, wenn ich ein Buch, das ich illustriert habe, in den Buchhandlungen sehe.

Ich hoffe, wir sehen uns morgen im Erzgebirge!

Tuesday, November 05, 2019

It's book birthday! SOME SNOW IS... in stores now, and author book tour dates!


The illustrator copies arrived!

Happy book birthday to Some Snow Is... ! I received my illustrator copies just in time and I am so happy I can share more images from the book with everybody:

The title page for "Some Snow is..."

Some Snow is First Snow...

Some Snow is Fluff Snow...

The author Ellen Yeomans is planning a book tour in November, here are the dates :

Nov 22, Syracuse, NY Official Book Launch: 7PM, Downtown Writer’s Center, at the YMCA of Central New York, 340 Montgomery St, Syracuse, NY 13202

Nov 24, Liverpool, NY, 12-3PM, Barnes & Noble, 3956 NY-31, Liverpool, NY 13090, book signing

Dec 1, Brooklyn, NY, 10:30AM, Stories Bookshop & Storytelling Lab, 458 Bergen St, Brooklyn, NY 11217

Dec 4, Philadelphia, PA, 6:30 PM, Head House Books, 619 S 2nd St, Philadelphia, PA 19147, United States

Dec 15, Prague, Czech Republic, The Globe Bookstore, Pštrossova 1925/6, 110 00 Nové Město
Some Snow is Snow Day Snow...

Some Snow is Spring Snow...

A huge thank you to Cecilia YungSusan Kochan, and everybody at G.P.Putnam's Sons, and of course to Ellen Yeomans for taking me on this wonderful winter adventure with you!

I will go celebrate with some hot cocoa now, happy Tuesday to everybody!


Thursday, October 31, 2019

Some Snow Is... coming to a book store near you next week!


I can't believe it's almost November and "Some Snow Is..." will be in stores in a little under a week! This book has been a part of my life for the past three years and it's been such a pleasure to work on. I signed the contract to illustrate this beautiful poem by Ellen Yeomans in October of 2016, while I was still working on "The Yin Yang Sisters and the Dragon Frightful". I knew I would not be able to start working on it until a year later, but I was so excited about it and so happy that Penguin was able to wait. 

"Some Snow is fluff snow..."

Let me start by sharing the synopsis of the book from the publisher:

Lyrical poetry and stunning paintings showcase the surprise, the fun, and the beauty of everyone’s favorite winter adventure: snow! 

Some snow is First Snow,
we’ve waited for so long snow.
Is it really snow snow
or only heavy rain?

Starting with the thrill and excitement over the first flakes falling from the sky, we follow three young neighbors enjoying all types of snow through the season. From sleet and fluff snow that isn’t good for anything to angel snow, snowball snow, driveway snow (which can lead to the best forts), tracking snow, sledding snow, snow day snow, and all the way to the last snow which is exciting in its own way:

Soon, soon, all gone snow.
We’ve waited for so long snow.
Please, please, no more snow.
Our bikes are whispering. 

Beautiful verse and evocative energetic illustrations perfectly hit all the right exciting and cozy notes that children will savor every winter!


Soon it will be spring snow...

Ellen describes the progress of winter and the different kinds of snow with so much knowledge, love, and wit. I remember reading the manuscript for the first time on a cold and rainy October day and feeling like the kids in the story, impatiently waiting for all this rain and sleet to stop and for the "real" snow to come!

The book already got a nice review from Kirkus, calling it “A perceptive, three-season-ish celebration of snow perfect for a snuggly read." 


Some snow is snow day snow...

I hope you will enjoy this winter poem as much as I did!

Tuesday, October 08, 2019

Eine Kiste voller Weihnachten - das neue Weihnachtsbuch erscheint am 15.10.

Lisbeth und Herr Storch verlassen Dresden

Dieses Jahr hatte ich die große Freude, ein weiteres Buch in der wunderschönen Kindler Weihnachtsbuchreihe zu illustrieren. Nachdem im letzten Buch "Das Weihnachtsmarktwunder" der Junge Martin eine abenteuerliche Reise vom Erzgebirge nach Dresden erlebte, müssen in diesem Buch zwei neue Figuren am Weihnachtsabend trotz Dunkelheit und Schneetreibens unbedingt noch ins Erzgebirge. Hier ist eine kleine Einführung in die Geschichte:

In der Molkerei fragt Lisbeth nach dem Weg zurück ins Erzgebirge


Dresden, um 1890. Vinzent Storch stellt die berühmten "Dresdner Pappen" her – Figuren aus Papier, die als Christbaumschmuck sehr beliebt sind. Am Vormittag von Heiligabend entdeckt er zu seinem Entsetzen eine Kiste, deren Lieferung versäumt worden ist. Schnell macht er sich mit dem Pferdewagen auf in Richtung Zinnwald, um die Ware rechtzeitig zu überbringen. 
Unterwegs bittet ein Mädchen darum, mitgenommen zu werden, doch Storch lehnt ab. Dass Lisbeth heimlich auf seinen Wagen steigt, bekommt er nicht mit. Erst als ein heftiger Schneesturm einsetzt und er vom Weg abkommt, gibt sich das Mädchen zu erkennen. Sie behauptet, den Weg zu wissen. Wenn Storch Zinnwald rechtzeitig erreichen will, muss er Lisbeth vertrauen. 
Auf der Fahrt erfährt er, welch tragische Geschichte das Mädchen nach Dresden geführt hat. Da öffnet er sein Herz, und aus zwei traurigen Seelen werden Freunde.
Eine herzerwärmende Geschichte, die den Erfolg von Ralf Günthers Dauerseller "Das Weihnachtsmarktwunder" fortschreibt.



Die Rast im Wald

Ralf Günther wird an drei Terminen aus dem Buch lesen

am 8.11. um 19 Uhr in Glashütte

Buchpremiere mit musikalischer Begleitung 
Schloss Reinhardtsgrimma
Schlossgasse 2
01768 Glashütte


am 9.11. um 19 Uhr in Coswig

Buchhandlung Ernst Tharandt
Bahnhofstr. 3
01640 Coswig

am 7.12. um 19 Uhr in Bad Schandau

Hotel Albergo Toscana
Rudolf-Sendig-Str. 17
01814 Bad Schandau


Nähere Informationen zu den Lesungen gibt es hier. Bei der Buchpremiere am 8.11. in Glashütte werde ich dabei sein, ich freue mich schon sehr darauf!



Lisbeth versteckt sich im Wagen von Herrn Storch


Wednesday, June 27, 2018

New Picture Book coming soon: "The Yin Yang Sisters and the Dragon Frightful"

the book cover

I am so excited to share that I got to illustrate this wonderful picture book, "The YinYang Sisters and the Dragon Frightful", by the amazing Nancy Tupper Ling! The book will be published on September 18 by G.P. Putnam's Sons Books for Young Readers, and I am so honored that Peter Reynolds hosted the cover reveal on his twitter account!

Here is a brief synopsis of the story:

When a fearsome dragon takes over their village bridge, twin sisters Mei and Wei have opposing views of how to fix the problem. Wei wants nothing more than to confront that stinky old dragon head on, but Mei favors a more thoughtful approach... an empowering sibling story about celebrating differences and working together.

The Dragon Frightful gets comfortable on the village bridge.

It was especially fun to work on this story of opposite twin sisters Mei and Wei, not only because there is a frightful dragon in the mix who in the end might not be so frightful after all (and I am definitely a fan of those kinds of dragons), but also because they reminded me so much of my twin nieces! Despite their very different characters, they always find creative ways to play and solve problems together. This was so inspiring when working on ideas for the book. I cannot wait to read it to them!


Wei loves Kung Fu, Mei prefers to read...

I will share a little bit more about working on this book soon!


Ab 18. September 2018 im Buchhandel:

Wei und Mei sind sehr unterschiedliche Zwillingsschwestern. Wei liebt Kung Fu und bietet Problemen mutig die Stirn. Mei liest lieber Bücher und erfindet hilfreiche Werkzeuge. Als ein furchtbarer Drache sich mitten auf der Brücke in ihrem Dorf niederlässt, müssen Wei und Mei zusammen eine Lösung finden...

"CHOOOOOOOOOOOOOOOO!" Frightful sneezed.

Es hat riesigen Spass gemacht, dieses Buch, geschrieben von Nancy Tupper Ling, für G.P.Putnams Sons zu illustrieren. Zum einen natürlich, weil ein furchtbarer Drache darin vorkommt, der am Ende vielleicht doch gar nicht so furchtbar ist, wie er scheint (und für solche Drachen habe ich ja eine besondere Schwäche)... zum anderen, weil Wei und Mei so wunderbare, sehr unterschiedliche, aber starke und mutige Charaktere sind, die mich zusätzlich noch an meine beiden sehr unterschiedlichen Zwillingsnichten erinnert haben. Ich freue mich schon sehr darauf, ihnen das Buch vorzulesen!

Ich melde mich bald zurück mit mehr Einblicken in die Arbeit an diesem Buch!